Sich was Gutes tun

Sich was gutes tun

In diesem Tages-Seminar lernen Sie einfach auszuführende Techniken, mit denen Sie bei anderen und sich selbst entspannende und regenerative Wirkungen herbeiführen. Die harmonisierende und kräftigende Behandlung hilft Alltagsstress loszulassen und Muskelverspannungen aufzulösen. Die Regulationskräfte des Körpers werden stimuliert.

Das Seminar ist für Menschen konzipiert, die mit einer sanften Behandlung dem/der Partner/in, Angehörigen (z.B. auch Pflegebedürftigen und Kindern) und sich selbst etwas Gutes tun möchten.
Sie erlernen Methoden und Techniken, die Stimme ihres eigenen Körpers und die ihres Partners/ihrer Partnerin intensiver wahrzunehmen. Regelmäßig angewendet wird der Körper beweglicher und lernt wieder "ungute Haltungen und Sitzpositionen" zu korrigieren und körpergemäß auszugleichen.

sich was Gutes tun Wir arbeiten in diesem Kurs vorwiegend auf dem Boden und nutzen Bewegung, Körpergewicht, die Schwerkraft und den Körper unseres Partners/unserer Partnerin für wohltuende und entspannende Positionierungen, die die Selbstregulation stimulieren und so eine gesunde Haltung und Bewegung unterstützen. Mit regelmäßigen, gegenseitigen Behandlungen erhalten und erweitern Sie die körpereigenen "Lernmöglichkeiten" und stellen spürbar Fortschritte fest.

In entspannter Atmosphäre und in kleinen Gruppen werden neben theoretischen Grundkenntnissen vor allem praktische Techniken vermittelt. Atem- und Wahrnehmungsübungen zur Anregung des eigenen Körpergefühls runden das Programm ab. So lernen Sie auf achtsame Weise mit dem eigenen und dem Körper des Anderen auf einfühlsame Weise umzugehen.