Psychodrama ist ein Erlebnis aktivierendes Verfahren 
für Therapie und Beratung

Ein Verfahren, dass wie der Begründer Jakob L. Moreno sagte, "die Wahrheit der Seele durch Handeln ergründet“.
Psychodrama schafft einen handelnden Zugang zum Erleben, indem Probleme, Konflikte, Körpersymptome, Wünsche, Vergangenes und Zukünftiges in Szene gesetzt werden. Szenen, Skulpturen und  Symbole fördern das Entdecken und Erproben bisher unbekannter und ungenutzter Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung und sozialen Begegnung.
Psychodrama Moreno betonte die ursprüngliche Kreativität und Spontaneität des Menschen. Die vielfältigen Erfahrungs- und Erlebnismöglichkeiten in unterschiedlichen Rollen im szenischen Spiel auf der Psychodramabühne unterstützten die Entfaltung dieses ursprünglichen Potentials.
Psychodrama wird sowohl in Gruppen, als auch im Einzelsetting angewandt. In der Gruppe übernehmen andere gewählte Gruppenmitglieder (Hilfs-Iche) die Rollen in der  Szene oder Aufstellung. Im Einzelkontakt kommen Symbole wie Steine, Stühle, Holzklötze oder kleine Tierfiguren zum Einsatz.