energetische Psychotherapie Glaubenssätze

Glaubenssätze

„Wenn Du glaubst dass du etwas kannst oder wenn du glaubst dass du etwas nicht kannst,
Du hast immer recht“

Henry Ford

Tiefsitzende Glaubenssätze und Kernüberzeugungen beeinflussen unsere täglichen Handlungen und Einstellungen zum Leben.
Sie prägen unsere Sicht der Welt und lassen uns Entscheidungen treffen. Sie schwingen uns in eine gewisse Grundstimmung unseres Lebens und bestimmen unser Identitätsempfinden:

Ist es eher schwer oder sind wir voller Leichtigkeit unterwegs – sind wir erfolgreich oder scheitern wir immer kurz vorm Ziel - müssen wir auf der Hut sein und uns anstrengen – oder können wir vertrauen und fühlen uns in Sicherheit und aufgehoben im Leben.

Energie folgt der Aufmerksamkeit – so sagten schon die traditionellen Heilerinnen und Heiler vieler Naturvölker

Willkommen in der Welt!

Ausschlaggebend für unsere eigenen Begrenzungen sind natürlich oft unsere ersten Beziehungserfahrungen in denen Teile von uns abgelehnt wurden oder das Gefühl entstanden ist nicht willkommen zu sein und uns anstrengen zu müssen um geliebt zu werden.

(siehe auch inneres Kind)

Glaubenssätze entstehen meist früh in der Kindheit, geprägt von den Energiefeldern der Familie und Herkunftsfamilie. Später werden sie von unseren eigenen Lebenserfahrungen genährt oder bestätigt.

Es ist wichtig uns dieser tief verankerten Kernüberzeugungen bewusst zu werden um dann unsere Aufmerksamkeit und Fokussierung neu auszurichten.

„Die Tür öffnet sich zur Sonne!“

Die energetische Psychotherapie betrachtet die Verstrickungen die uns negative Glaubenssätze aufrechterhalten lassen. Durch die Auflösung dieser alten Strukturen wird der Weg frei für neue positive Energiefelder und es können sich neue Überzeugungen und Glaubenssätze verankern.